Druckversion
Termine

Wo die Reise noch hingeht...

In Chemnitz war es mal wieder urgemütlich und sehr interessant. In Trebel wurden extra ca. 250 m Gleis nun fest verlegt (bis auf die Straßenüberführung) und da passierte es nach 13 Jahren das zweite Mal:
Das wichtigste Instrument bei der Else ist das Amperemeter, am Hauptfahrstand das größte und am zweiten Fahrstand das einzige Instrument.
Aber: Bei Vollausschlag blinkt und tutet es nicht. Und das hatte die fatale Folge, dass mit angezogener Handbremse gefahren wurde, bis der Motor verrauchte.
Das bedeutet: Das Antriebsgestell der ELSE nuss ausgebaut und komplett zerlegt werden, der Motor muss wohl wegen Wicklungsschluss nach England geschickt und repariert werden. Weil ich auch nicht immer Zeit habe, wird das dauern, und deshalb müssen alle ELSE- Termine erstmal abgesagt werden.
Na ja, für einen Prototypen hat die ELSE schon lange gehalten, mit ca. 70 Reisen bis Schweden und Wien. Aber da rächen sich doch Kleinigkeiten wie z.B. eine fehlende Handbremskontrollleuchte. Die muss nun doch nachgerüstet werden, wenn die ELSE wie bisher jedem Interessierten auch zum Selbstfahren überlassen werden soll.
Aus Erfahrung lernt man eben.

 

********************************************************

Wer in Buchhorst die Bahn mieten möchte, bitte anrufen unter 040 5361503 oder 0172 43 50 298, Uli Ottensmeyer.

********************************************************

Druckversion